Ausschreibung – IBN AWARD 2024

In IBN Award
Gemeinsam für mehr Integrität

DAS INTEGRITÄTSBEAUFTRAGTEN-NETZWERK (IBN)
Das Integritätsbeauftragten-Netzwerk ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Bediensteten unterschiedlichster Organisationen aus dem staatlichen und staatsnahen Bereich. Sein Ziel ist es, Transparenz und Integrität in der öffentlichen Verwaltung zu fördern und damit einen Beitrag zur Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit zu leisten. So stärkt die Arbeit der Integritätsbeauftragten des Netzwerks das Vertrauen in die Verwaltung und den Wirtschaftsstandort Österreich im internationalen Wettbewerb.

DER IBN-AWARD
In der staatlichen Verwaltung werden große Anstrengungen unternommen, dem Bedürfnis der Bürgerinnen und Bürger nach mehr Transparenz, Effizienz und Integrität im öffentlichen Sektor nachzukommen. Alle aus dieser Motivation heraus gesetzten Umsetzungsschritte und Verbesserungen illustrieren – neben vielen anderen Maßnahmen zur Qualitätssteigerung von öffentlichem
Verwaltungshandeln – das in Österreichs staatlicher Verwaltung vorhandene Engagement, dem gesetzlich vorgegebenen Auftrag vor allem im Sinne der Bürgerinnen und Bürger nachzukommen.

Um dies anzuerkennen und weiter zu fördern, werden durch die Verleihung des IBN-Award herausragende innovative und kreative Projekte und Initiativen als Best-Practice-Beispiele der österreichischen Verwaltung vor den Vorhang geholt und nicht nur innerhalb des Netzwerks auch einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

EINREICHUNGEN
Für den IBN-Award 2024 können bereits umgesetzte Initiativen und Maßnahmen eingereicht werden. Beispiele sind etwa erfolgreiche Schulungen, Risikoanalysen, E-Learning-Programme u.v.m.. Berücksichtigt werden alle Projekte, die fristgerecht, bis zum 15.07.2024, an das BAK übermittelt werden.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Teilnahmeberechtigt sind alle im IBN vertretenen Institutionen und Behörden. Pro Organisation kann ein Beitrag eingereicht werden.
Das Bundesministerium für Inneres (BMI) und das Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) werden sich als Veranstalter des Awards nicht am Wettbewerb beteiligen. Die Beschreibung des eingereichten Projekts soll kurz und aussagekräftig sein. Dabei sind bitte auch das Ziel, die Methode, die Zielgruppe und der Umsetzungszeitraum anzuführen.

BEWERTUNG DER EINREICHUNGEN
Die eingereichten Beiträge werden auf dieser Website veröffentlicht. Auf unserer Website wird ab 01.09.2024 bis einschließlich 30.09.2024 ein Umfragetool eingerichtet, über das für das präferierte Projekt gestimmt werden kann. Zudem werden die Beiträge von einer prominent besetzten Jury bewertet. Das Endergebnis setzt sich aus der Anzahl der Stimmen aus der Umfrage über die IBN-Website und der Jury-Bewertungen zusammen.

PREIS FÜR DIE GEWINNERIN/DEN GEWINNER
Der IBN-Award wird im Rahmen der IBN-Jahreskonferenz 2024 verliehen. Die Gewinnerorganisation erhält eine Siegertrophäe, die bis zur nächsten Verleihung dort verbleibt. Zusätzlich wird eine kleinere Version der Trophäe mit der entsprechenden Jahreszahl auf Dauer übergeben. Darüber hinaus ist es geplant, das Event auch medial begleiten zu lassen. Das Siegerprojekt wird also öffentlichkeitswirksam kommuniziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 10. Gal.-IBN.

Abschluss des 10. Grundausbildungslehrganges für Integritätsbeauftragte

Vom 22. bis 26. April 2024 fand der nunmehr 10. Lehrgang des Integritätsbeauftragten-Netzwerks (IBN) in Stegersbach statt. 21 Teilnehmerinnen

Weiterlesen...

Jahresauftaktveranstaltung des Intergritätsbeauftragten-Netzwerks

Die Jahresauftaktveranstaltung des vom Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (BAK) im Jahr 2016 initiierten Integritätsbeauftragten-Netzwerks (IBN) fand am 25.

Weiterlesen...

Lernen als Wissensreise – Learner`s Journey

Zumeist müssen sich Integritätsbeauftragte in ihrer Funktion auch mit dem Thema der Wissensvermittlung im Zuge von Vorträgen oder Ausbildungen

Weiterlesen...

Mobiles Menü