Bericht zum IBN Jahrestreffen in Linz

In Allgemein, Compliance, Veranstaltungen

Integritätsbeauftragte aus ganz Österreich trafen sich in Linz zum Informations- und Erfahrungsaustausch.

Am 10. und 11.10.2019 fand das vom BAK in diesem Jahr in den Linzer Redoutensälen organisierte Jahrestreffen des Integritätsbeauftragten-Netzwerkes (IBN) statt. Nach einem kurzen Update zur aktuellen Situation im IBN standen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer insgesamt drei verschieden Arbeitsgruppen am Programm.

Im Rahmen der ersten Arbeitsgruppe hatten sich die Integritätsbeauftragten mit einem Szenario auseinanderzusetzen, in dem einem Mitarbeiter einer fiktiven Organisation schwere Compliance-Verstöße vorgeworfen werden und dieser dadurch Gegenstand von Ermittlungsmaßnahmen der Strafverfolgungsbehörden wird. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiteten dabei im Sinne der Aufgabenstellung Handlungsempfehlungen für ein adäquates Verhalten der Organisationsverantwortlichen während polizeilicher Sicherstellungsmaßnahmen in der Organisation sowie für die Vorgehensweise der innerbetrieblichen Prüfung eines solches Vorfalles. Daran anknüpfend hatten die Integritätsbeauftragten außerdem Empfehlungen an die Organisationsleitung für das weitere dienst-, disziplinar- oder arbeitsrechtliche Vorgehen im Hinblick auf den beschuldigten Mitarbeiter zu formulieren und Krisenkommunikationsmaßnahmen für die fiktive Organisation zu auszuarbeiten.

In der zweiten Arbeitsgruppe diskutierten die Integritätsbeauftragten über die aus ihrer Praxissicht wichtigsten Bausteine eines Compliance-Management-Systems. Bei den Ergebnispräsentationen im Plenum wurden dazu ein entsprechendes Commitment der Organisationsleitung und zielgerichtete Kommunikationsmaßnahmen von Compliance am häufigsten genannt. Im Rahmen der letzten Arbeitsgruppe wurde den Integritätsbeauftragten dann die Möglichkeit geboten, ihr letztes Jahr aus Sicht der Integritätsförderung Revue passieren zu lassen und sich dabei offen über den Erfolg oder Misserfolg von umgesetzten Maßnahmen auszutauschen.

Neben der Informationsvermittlung im Rahmen der IBN-Grundausbildungslehrgänge ist vor allem der – so auch bei diesem Jahrestreffen wieder stattgefundene – praxisnahe Informationsaustausch der Bediensteten von den verschiedenen im IBN vertretenen Gebietskörperschaften und Organisation aus dem sogenannten staatsnahen Bereich ein entscheidender Mehrwert für die tägliche Arbeit im Bereich der Korruptionsprävention , Compliance und Integritätsförderung.

Für die Organisatoren des BAK war es wieder überaus beeindruckend zu sehen, wie qualitätsvoll und umfassend die Ergebnisse der Arbeitsgruppen waren und auf welch hohem Niveau die Diskussionen im Plenum geführt wurden. Dafür und auch für die von Respekt und Offenheit getragene Atmosphäre des Treffens möchten wir uns als Organisatoren bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bedanken.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen bei den kommenden IBN-Veranstaltungen im nächsten Jahr!

 

Das könnte Sie auch interessieren

IBN-Award 2019 – Beitrag Bundeskanzleramt

Das Compliance-Management des Bundeskanzleramts beehrt sich, die In-House-Schulungen des Bundeskanzleramts in Kooperation mit der Verwaltungsakademie zur Korruptionsprävention zu nominieren.

Weiterlesen...

IBN-Award 2019 – Beitrag A1 Telekom Austria Group

Die A1 Telekom Austria Group reicht folgenden Beitrag zum IBN Award 2019 ein:Innovative Prüfungsansätze zur Evaluierung der Wirksamkeit des

Weiterlesen...

IBN-Award 2019

Auch im Jahr 2019 wird im Rahmen des Integritätsbeauftragten-Netzwerks (IBN) wieder ein Award für besondere Leistungen in den Bereichen

Weiterlesen...

Mobiles Menü