Buchempfehlung: Die Geschichte der Korruption

In Allgemein
Buchempfehlung korruption

Vetternwirtschaft, Bereicherung und Amtsmissbrauch.

Geschichte der politischen Korruption über vier Jahrhunderte. Korruption gilt bis heute als unausrottbares Übel. Der renommierte Historiker Jens Ivo Engels erzählt erstmals umfassend die Geschichte der Korruption in Europa.

Buchcover Geschichte der Korruption

Im Ancien Régime noch gängige Mittel der Politik, wurden Günstlingswirtschaft und Ämterkauf im 19. Jahrhundert als Korruption gebrandmarkt. Doch politische Netzwerke, Vergünstigungen und Beziehungen zwischen Wirtschaft und Politik verschwanden nicht, und zahlreiche Skandale erschütterten das Vertrauen in die neue politische Elite. Ein Ende der Missstände versprachen schließlich die faschistischen Bewegungen – ohne dies je umzusetzen. Mit anschaulichen, erhellenden, mitunter kuriosen Beispielen – von Kardinal Mazarin bis hin zu Helmut Kohl und Christian Wulff – aus den Grauzonen des politischen Lebens bietet Jens Ivo Engels einen neuen Blick auf die Mechanismen der Macht. Und fragt am Ende bewusst zugespitzt: Ist unsere Definition von Korruption zu eng gefasst, zu starr, zu sehr moralisch aufgeladen? Kann Politik ganz ohne die verpönten Praktiken überhaupt funktionieren? Ein Buch, das aufklärt und zum Debattieren einlädt.

ISBN: 9783100022257
Autor: Jens Ivo Engels

Das könnte Sie auch interessieren

E-Learning Tools zur Korruptionsprävention

Nutzungsmöglichkeiten des neuen Verhaltenskodex sowie der ergänzenden E-Learning Tools

Nutzungsmöglichkeiten des neuen Verhaltenskodex sowie der ergänzenden E-Learning Tools zur Korruptionsprävention im öffentlichen Dienst In letzter Zeit sind erfreulicherweise viele

Weiterlesen...
Anfälligkeit für Korruption

„Einstellung zu Korruption“ – Durchführung von und Vorteile aus der Einstellungsmessung

Häufig wird die Frage gestellt, ob man die Anfälligkeit für Korruption messen kann. Und die Antwort lautet: JA! Das

Weiterlesen...
Frohe Weihnachten

Weihnachtsgrüße 2020

Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2021 wünscht Ihnen das IBN-Projektteam.

Weiterlesen...

Mobiles Menü